Didaktik der Symbolsysteme - Deutsch

© Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
v.l.n.r.: Celina Diroll, Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers und Ines Potthast

In der Abteilung der Didaktik der Symbolsysteme - Deutsch beschäftigen wir uns mit dem Symbolsystem Sprache aus linguistischer und ontogenetischer Perspektive und legen dabei einen Schwerpunkt auf die Erforschung von schulischen und außerschulischen Bedingungen und Prozessen des kindlichen Schrift(sprach)- und Literalitätserwerbs im Kontext von Heterogenität. So umfassen Arbeitsbereiche der Abteilung z.B. die Untersuchung frühkindlicher Literalitätsprozesse in der Familie, die Entwicklung und Evaluation von Konzepten zur Förderung des ein- und mehrsprachigen Sprach- und Schriftspracherwerbs in Kindergarten und Schule, die sprachliche Analyse und Systematisierung von Kinderliteratur für den inklusiven Deutschunterricht sowie die Erarbeitung von Materialien für die Lese-Rechtschreibförderung. 

AKTUELLES

Call for Papers zur Tagung an der Leibniz Universität Hannover am 08. & 09.05.2020

"Bilderbücher interdisziplinär–


fach- und medienübergreifende Perspektiven und inklusive Ansätze"


Organisation: Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers (Hannover), Dr. Kerstin Bräuning (Halle), Prof. Dr. Claudia Schomaker (Hannover)


Bilderbücher sind sowohl in Familie als auch in institutionellen Bildungseinrichtungen wie Kita und Kindergarten ein häufig genutztes Medium, um die sprachliche Entwicklung von Kindern zu fördern und sie bereits in jungem Alter mit unterschiedlichen Genres der Literatur vertraut zu machen. Zugleich bieten Bilderbücher Impulse auch für andere Lernbereiche. Dazu zählen neben der Kognition oder der sozialen und emotionalen Entwicklung z.B. auch die Einführung in Sachthemen oder das Vertrautwerden mit mathematischen Lerngegenständen. Darüber hinaus wird das vielfältige Lernpotential von Bilderbüchern auch zunehmend schulisch gesehen– vor allem mit Blick auf die inklusive Arbeit mit heterogenen Lerngruppen. So ermöglichen Bilderbücher nicht nur vielseitige Lernerfahrungen, sondern lassen sich mit unterrichtlichen Aktivitäten verknüpfen, in denen sich SchülerInnen mit ihren jeweiligen sprachlichen und kognitiven Ressourcen individuell einbringen können. Trotz des evidenten Potentials von Bilderbüchern für das Lernen in unterschiedlichen Domänen bei weiterhin bestehendem Bedarf an inklusiven Konzepten für Kita und Grundschule fehlt es jedoch an einer Zusammenführung bestehender fachdidaktischer und förderpädagogischer Ansätze und damit an einer interdisziplinären Rahmung der Bilderbuchforschung. Um an diesem Punkt anzuschließen, fokussiert die Tagung „Bilderbücher interdisziplinär – fach- und medienübergreifende Perspektiven und inklusive Ansätze“ Beiträge aus unterschiedlichen Fachrichtungen, die die Potentiale des Bilderbuchs für die kindliche Lernentwicklung und für die Arbeit in heterogenen Lerngruppen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Der Tagungsrahmen soll dazu genutzt werden, um folgende Fragen zu diskutieren:


• Welche Erkenntnisse kann eine interdisziplinäre Bilderbuchforschung liefern?


• Inwiefern kann ein fachübergreifendes Arbeiten mit Bilderbüchern in Kita und Schule umgesetzt werden?


• Wie können fachdidaktische Ansätze zur Nutzung von Bilderbüchern für die Arbeit mit heterogenen Lerngruppen genutzt werden?


• Welches fachdidaktische und inklusive Potential liegt in digitalen Bilderbüchern?


• Wie können Erkenntnisse aus der Bilderbuchforschung in die Praxis in Kindergarten und Grundschule einfließen?


Adressiert sind im Speziellen:


• VertreterInnen der Fachdidaktiken


• VertreterInnen der Sonderpädagogik und der interdisziplinären Vorleseforschung


Abstracts (max. 1 Seite) können bis spätestens zum 15.02.2020 unter claudia.mueller-brauers@ifs.unihannover. de eingereicht werden.

ABTEILUNGSLEITUNG

Claudia Müller-Brauers Claudia Müller-Brauers © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers
Professorinnen/Professoren
Sprechzeiten
Mi 12.15 bis 13.15
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
029
Claudia Müller-Brauers Claudia Müller-Brauers © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers
Professorinnen/Professoren
Sprechzeiten
Mi 12.15 bis 13.15
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
029

ZENTRALE E-MAIL-ADRESSE FÜR ALLGEMEINE ANFRAGEN AN UNSERE ABTEILUNG