AbteilungenPädagogik bei Beeinträchtigungen der geistigen EntwicklungAktuelles
Workshop zum Thema Von ‚Tell‘ bis ‚Woyzeck‘ – der Einsatz von Graphic Novels im inklusiven Literaturunterricht der Sek I und II

Workshop zum Thema Von ‚Tell‘ bis ‚Woyzeck‘ – der Einsatz von Graphic Novels im inklusiven Literaturunterricht der Sek I und II

© Katrin Kreuznacht
© Katrin Kreuznacht

Auf Anfrage des Deutschen Seminars konnte am 24. Juni 2022 ein Workshop zum Thema Von ‚Tell‘ bis ‚Woyzeck‘ – der Einsatz von Graphic Novels im inklusiven Literaturunterricht der Sek I und II (StdR‘ Tanja Söllner und Katrin Kreuznacht) stattfinden. Der Workshop, der im Rahmen des Fachtag Deutsch – Woyzeck und Normalität angeboten wurde, wurde von Studierenden und Lehrer*innen der Region Hannover rege besucht und hat viel positives Feedback erhalten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wurde u.a. auf die Potenziale von Graphic Novels für einen inklusiven Literaturunterricht im Kontext einer Pädagogik bei sogenannter geistiger Behinderung gelegt. Nach theoretischen Inputs zum Genre der Graphic Novel und zu einem inklusiven Literaturunterricht, waren die Teilnehmenden eingeladen, unterschiedliche Graphic Novels zu entdecken, sich im Kontext von Visual Literacy mit Bildern und Bild-Text-Verhältnissen auseinanderzusetzen und die Methode des Mehrsinnlichen Erzählens als produktive Interpretationsarbeit einerseits und Elementarisierung von Graphic Novels oder anderen Erzählformen andererseits kennenzulernen. 

Verfasst von Katrin Kreuznacht