AbteilungenSprach-Pädagogik und -TherapieForschung
Inklusive Didaktik im Förderschwerpunkt Sprache

Inklusive Didaktik im Förderschwerpunkt Sprache

Schrift Schrift Schrift © Ulrich Stitzinger/IfS

STIFT – Schriftkultur innovativ fördern und unterstützen

  • Projektbeschreibung & Ziele

    Das Projekt wird durch die Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie an der Leibniz Universität Hannover in Kooperation mit dem Fachbereich Didaktik der sprachlichen und ästhetischen Fächer an der Universität Hamburg wissenschaftlich begleitet. Unter der Gesamtleitung von Prof. Dr. Ulrike Lüdtke (LUH) und Prof. Dr. Petra Hüttis-Graff (UH) werden innerhalb der Laufzeit bis Juli 2020 exemplarische lehrgangsunabhängige Materialien zur individuellen Förderung von Schüler*innen und Schülern im schriftsprachlichen Bereich entwickelt und bereitgestellt. Die Anbindung des Projekts an die schulische Praxis leistet der fachliche Transfer über transprofessionellen Teams in NRW, bestehend aus Lehrkräften mit unterschiedlichen Expertisen der schulisch inklusiven Praxis. Die partizipative Grundorientierung des Projektes bietet optimale Bedingungen, Unterstützungsmöglichkeiten für Lehrkräfte im Deutschunterricht zu erforschen, praxisorientiert zu entwickeln und zu veröffentlichen, indem durch das Einbringen verschiedener Expertisen aus Wissenschaft und schulischer Praxis vielfältiges Wissen zusammengetragen wird. Dabei werden Medien und Materialien zum Einsatz im Unterricht in einem innovativen Konzept auf einer Webplattform gesammelt, die ähnlich dem Vorläuferprojekt PIKAS (für den Mathematikunterricht) kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt werden. Im Zentrum steht dabei die Verbesserung der Unterrichtsqualität insbesondere im Rechtschreiblernen. In gemeinsamer Kooperation wurde so zudem die Handreichung „Hinweise und Beispiele für einen systematischen Rechtschreibunterricht an Grundschulen in NRW“ erarbeitet. Außerdem findet u.a. durch den Austausch in Form von Fachvorträgen und Ringvorlesungen eine Einbindung in die Lehre statt.

    Die Webplattform dient dazu, Lehrkräften ein Forum zum gegenseitigen Austausch zu bieten, auf dem innovative hilfreiche und nützliche Materialien gesammelt werden, zum Beispiel:

    • Kriterienkatalog zur Analyse von Schreibprodukten
    • gesammelte Schülerdokumente (z. B. Schreibproben) und Unterrichtsbeobachtungen
    • Unterrichtspläne und –Ideen inkl. Materialien und Erläuterungen
    • anregendes Unterrichts- und Lehrmaterial
    • Videos und Präsentationen von Vorträgen, Fachdiskussionen oder anschaulichen Unterrichtssequenzen
    • Expert*innen-Interviews von Vertreter*innen aus Wissenschaft und Praxis
    • Fachtexte und Glossar zum Thema Rechtschreibung
  • Leitung und Team
  • Laufzeit & Förderung

    Förderung: 

    Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

    Laufzeit: 

    08/2017 - 07/2020

  • Informationen für Interessierte

    Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne per Mail:

    julia.wu@ifs.uni-hannover.de

  • Publikationen

    Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) (2019). Handreichung – Hinweise und Beispiele für einen systematischen Rechtschreibunterricht an Grundschulen in NRW. Düsseldorf (erarbeitet von C. Baark, P. Hüttis-Graff, U. Lüdtke, U. Stitzinger & T. Teichmann).

    Lüdtke, U. & Stitzinger, U. (2016). Förderschwerpunkt Sprache. In Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Sonderpädagogische Förderschwerpunkte in NRW. Ein Blick aus der Wissenschaft in die Praxis (S. 20-27). Düsseldorf.

  • Weiterführende Informationen