AbteilungenSprach-Pädagogik und -TherapieLehre & Studium
Masterstudiengang Lehramt Sonderpädagogik

Masterstudiengang Lehramt für Sonderpädagogik (M.Ed.) – Förderschwerpunkt Sprache

AUSSICHTSREICHE BERUFSPERSPEKTIVEN – KOOPERIEREN, BERATEN, DIAGNOSTIZIEREN, UNTERRICHTEN

Unser Masterstudiengang „Master Lehramt für Sonderpädagogik“ (M.Ed.) an der Leibniz Universität Hannover wird über 4 Semester studiert. Der Studienabschluss „Master Lehramt für Sonderpädagogik“ (M.Ed.) ist Voraussetzung für die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst (Referendariat), der mit dem Stattsexamen abschließt.

In unserem Masterstudiengang „Lehramt für Sonderpädagogik“ mit dem Förderschwerpunkt Sprache wird die sonderpädagogische Fachrichtung „Pädagogik bei Beeinträchtigungen der Sprache und des Sprechens“ sowie eine weitere Fachrichtung gewählt. Das im B.A. Sonderpädagogik gewählte Unterrichtsfach (Zweitfach) wird als Langfach fortgesetzt. Darüber hinaus werden im Professionalisierungsbereich Erziehungswissenschaft als Pflichtfach und Psychologie oder Soziologie als Wahlpflichtfach absolviert.

ABWECHSLUNGSREICHES STUDIUM – VERKNÜPFUNG VON FORSCHUNG, LEHRE UND PÄDAGOGISCHER PRAXIS

Die praxisorientierte Ausrichtung unseres Lehramtsstudienganges sowie die interdisziplinäre wissenschaftliche Ausbildung unserer Studierenden werden durch interne Kooperation des Instituts mit den jeweiligen Zweitfächern und übergeordnet mit der Leibniz School of Education ermöglicht. Zudem steht die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit praktischen Schul- und Unterrichtserfahrungen im Mittelpunkt. Verschiedene Angebote verbinden hier die Inhalte der Lehre mit aktuellen schulspezifischen Forschungsprojekten unserer Abteilung Sprach-Pädagogik und –Therapie, insbesondere auch im Kontext von Inklusion.

Die Verbindung von theoretischen Inhalten und praktischen sprachpädagogischen Erfahrungen bieten unter anderem ein förderdiagnostisches Praktikum im 2. Studiensemester und ein sonderpädagogisches Schulpraktikum im 3. Semester. Hier werden grundlegende Kompetenzen für den späteren Vorbereitungsdienst und den Schuldienst im Hinblick auf Kooperation, Beratung, Diagnostik und Unterricht ausgebildet. Das Identifizieren und Fördern sprachlich-kommunikativer Kompetenzen von ein- und mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern sowie der Abbau von unterschiedlichen Lernbarrieren im Bereich der Sprache und Kommunikation stehen hierbei im Fokus.

Hierzu pflegt die Abteilung umfassende Kooperationen zu Studienseminaren für das Lehramt für Sonderpädagogik sowie zu Kooperationsschulen in der Stadt und Region Hannover.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM BACHELORSTUDIENGANG SONDERPÄDAGOGIK