Dr. Bodo Frank

Bodo_Frank Bodo_Frank © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Dr. Bodo Frank
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail
Adresse
Schloßwenderstr. 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
202
Bodo_Frank Bodo_Frank © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Dr. Bodo Frank
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail
Adresse
Schloßwenderstr. 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
202
Funktionen
  • Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter - Mitarbeiter/-innen des Instituts für Sonderpädagogik

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang

    seit August 2012

    Postdoc an der Leibniz-Universität Hannover, Babylab Hannover

    5.Okt. 2011

    Promotion an der Universität Zürich (summa cum laude)

    Seit 2008

    Dozent an der Sebastian Kolowa Memorial University (SEKOMU), Tansania

    2008 - 2011

    Doktorand Universität Zürich

    Feb. - April 2007

    Forschungsaufenthalt Perception in Action Laboratories, Department of Psychology, University of Edinburgh, UK, (Leitung Prof. D. Lee) In Kooperation mit Dr. B. Schogler

    Juli - September 2005

    Forschungsaufenthalt Department of Psychology,
    University of Edinburgh, UK, bei Prof. C. Trevarthen; Auslandssemester gefördert durch das Evangelische  Studienwerk Villigst

    SS 2003 - WS2005/06

    Promotionsstipendium durch das Evangelische Studienwerk Villigst von Juli 2003 bis Dezember 2005

    SS 2002

    Annahme als Doktorand durch den Promotionsausschuss Dr. phil. FB 12, Universität Bremen

    SS 2002

    Beginn Promotionsstudium Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Behindertenpädagogik/Weiterführung Magisterstudium Soziologie und Physik Universität Bremen

  • Ausbildung

    SS 2002

    Diplomabschluss Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Behindertenpädagogik Universität Bremen
    Titel der Diplomarbeit: Momente einer nicht-kognitivitischen Autismus-Therapie – Zur relationalen Verortung des ‚Problems geistiger Behinderung‘ und zur Frage der Gewalt in der ‚zivilisierten Welt‘.
    Gesamtnote 1,0

    ab WS 2001/02

    Magisterstudium Soziologie und Physik, Universität Bremen

    1999-2002

    Diplomstudium Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Behindertenpädagogik, Universität Bremen

    1996-1998

    Studienunterbrechung durch Geburt des Sohnes und anschließende Elternzeit (bei Weiterimmatrikulation)

    ab SS 1995

    Erweiterung um das Diplomstudium Sonderpädagogik, Universität Hannover

    1993-1998

    Diplomstudium Sozialwissenschaften, Universität Hannover

    1991-1992

    Diplomstudium Pädagogik und Diplomstudium Physik, Universität Oldenburg