Jan Hoyer

Jan_Hoyer Jan_Hoyer © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Jan Hoyer
Sprechzeiten
Mi 24.07.2019 11.00 bis 14.00 Fr 16.08.2019 10.00 bis 12.00 Do 29.08.2019 12.00 bis 15.00 Di 10.09.2019 13.00 bis 15.00 Di 24.09.2019 10.00 bis 12.00
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
013
Jan_Hoyer Jan_Hoyer © Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Jan Hoyer
Sprechzeiten
Mi 24.07.2019 11.00 bis 14.00 Fr 16.08.2019 10.00 bis 12.00 Do 29.08.2019 12.00 bis 15.00 Di 10.09.2019 13.00 bis 15.00 Di 24.09.2019 10.00 bis 12.00
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
013
Funktionen
  • Stellv. d. wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter - Masterstudiengang Sonderpädagogik und Rehabilitationswissenschaften
  • Lehrkräfte für besondere Aufgaben - Mitarbeiter/-innen des Instituts für Sonderpädagogik

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Jugendkriminalität und Jugendstrafvollzug
  • Beratung im Kontext schulischer Erziehungshilfe
  • Theorien emotionaler und sozialer Desintegration
  • Organisationales Lernen und Wissensmanagement
  • Beratung und Evaluation Pädagogischer Organisationen

 

Promotionsvorhaben

Implizite Konzepte feldspezifischer Expertinnen und Experten zur intensiven jugendlichen Delinquenz. (Arbeitstitel)

Betreuung: Prof. Dr. Birgit Herz

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • 2014: Mitarbeit im Projekt: Kooperation von Kitas (Kindertagesstätten) und KSD (kommunaler Sozialdienst) der Landeshauptstadt Hannover
    • 2011 Projekt: Evaluation des Hildesheimer Beratungs- und Unterstützungszentrums
    • 2010 Projekt: Organisationsentwicklung des Zentrums für Beratung und Erziehung in Hamel/Pyrmont
    • Seit 2010 Fortbildungen im Auftrag des Zentrums für Lehrerbildung und Lehraufträge im Auftrage des Zentrums für Schlüsselkompetenzen
    • Seit 2010: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen
    • 2008 Lehrauftrag an der Leibniz-Universität-Hannover: Beratung und Elternarbeit in der schulischen Erziehungshilfe
    • 2002 – 2010: Tätigkeit als Förderschullehrer an der Förderschule und an Grundschulen. Schwerpunkte: Unterricht und Beratung  
  • Ausbildung
    • 2002: Abschluss: zweites Staatsexamen: Lehramt für Sonderpädagogik im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung
    • 2000: Abschluss des Studiums der Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen Pädagogik bei Verhaltensstörungen und Beeinträchtigung des schulischen Lernens an der Leibniz-Universität Hannover (Erstes Staatsexamen: "Zum Begriff und zum Kontext von Beratung in der schulischen Erziehungshilfe")
  • Mitgliedschaften und Ämter
  • Auswahl an gegebenen Lehrveranstaltungen
    • Beratung im Kontext schulischer und außerschulischer Erziehungshilfe
    • Systematik von Inklusion und Unterricht im Förderschwerpunkt EusE
    • Theorien und Modelle der Organisationsberatung
    • Diagnostik und Förderung im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung
    • Subjekt- und beziehungsorientierte Erhebungsverfahren und Vorbereitung des förderdiagnostischen Praktikums im Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung
  • Auswahl an erstbetreuten Bachelor und Masterarbeiten
    • Schulabsentismus im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Anforderungen an Interventionsmodelle aus dem Blickwinkel der beziehungsorientierten Pädagogik
    • Pädagogische Beziehung im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung
    • Interkationen von Schülerinnen und Schülern mit Zwangsmigrationserfahrung
    • Schuld – Selbstkonzepte jugendlicher Straftäterinnen und Straftäter
    • Systemische Beratung von jugendlichen Straftätern und Straftäterinnen
    • Verspätete Einschulung – Subjektive Wahrnehmung betroffener Kinder und Eltern