VORTRÄGE & WORKSHOPS (AUSWAHL)

2021

"Partizipativ – aber wie?" Vortrag gemeinsam mit Katrin Kreuznacht im Rahmen der 42. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern (KLGH) (03.06.2021) an der Leibniz Universität Hannover.

 

2020

„Support Practices as Inclusive Practices? - International Perspectives on Inclusive Practices in Inclusive Classrooms“ Diskutantin der Session im Rahmen des Lower Saxony - Scotland Joint Forum (24.11.2020) an der Leuphana Universität Lüneburg (online). 

„Digitalisierung als Herausforderung für Lehrer*innenbildung in der Sonderpädagogik" Diskutantin eines Symposiumsbeitrags im Rahmen der 55. Arbeitstagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (09.-11.09.2020) an der Universität zu Köln (online).   

„Schulassistenz im Spannungsfeld von Personorientierung und schulischer Ordnung - Die performative Herstellung von Assistenzbeziehungen im schulischen Kontext" Vortrag gemeinsam mit Katrin Ehrenberg im Rahmen des Symposiums „Dilemmata von Assistenzbeziehungen in schulischen und nachschulischen Feldern - Empirische Befunde einer relationalen Teilhabepraxis“ im Rahmen der 55. Arbeitstagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (09.-11.09.2020) an der Universität zu Köln (online).

„(Para-)Professionalität in inklusionsorientierten Schulen - Beiträge einer differenztheoretisch orientierten Forschungsperspektive auf Schulassistenz“ Vortrag gemeinsam mit Katrin Ehrenberg im Rahmen des Symposiums „Inklusiver Unterricht - Optimierungsforderung für professionelle Praxis und Professionalisierungsprozesse“ im Rahmen der 55. Arbeitstagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (09.-11.09.2020) an der Universität zu Köln (online).

 

2019

"Kooperation von Lehramtsstudierenden bei der Entwicklung gemeinsamer Unterrichtseinheiten im NaWi-Unterricht" Vortrag gemeinsam mit Xiaokang Sun im Rahmen des Symposiums "Inklusionsbezogene Perspektiven Lehramtsstudierender und deren Bedeutung für die (Weiter-)Entwicklung der Lehrer*innenbildung" im Rahmen der 54. Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE "Sonderpädagogik und Bildungsforschung: Fremde Schwestern?" (25.–27.09.2019) in Wuppertal. 

"Transformation as a matter of Educational Justice?" Vortrag im Rahmen des Symposiums "(Cross-Country Perspectives) Perspectives of Youths with Disabilities in Inclusive Transition Processes" im Rahmen der ECER "Education in an Era of Risk - the Role of Educational Research for the Future" (02.–06.09.2019) in Hamburg.

 

2018

„Transformation der pädagogischen Haltung durch inklusive Hochschulbildung?“ Diskutantin eines Symposiumsbeitrags im Rahmen der AEPF-Tagung „Lehrer. Bildung. Gestalten.“ (24.–26.09.2018) in Lüneburg.

„’I just want to get an apprenticeship and that’s all that matters to me’ Biographical case reconstruction of young people’s lives in transition”. Symposiumsbeitrag gemeinsam mit Karolina Siegert im Rahmen der European Conference on Educational Research “Inclusion and Exclusion, Resources for Educational Research?” an der Freien Universität Bozen (03.–07.09.2018) in Bozen.

„Historisches Erzählen inklusiv - narrative Kompetenz im inklusiven Geschichtsunterricht“. Vortrag gemeinsam mit Maximilian Viermann im Rahmen eines Symposiums auf der Tagung „Vergangenheiten vielfältig vergegenwärtigen" an der Universität Hildesheim (05.–07.03.2018) in Hildesheim.

„’Geschichte erleben – Umgang mit Menschen mit Behinderungen während der NS-Zeit’ – Anforderungen an Lernmaterialien zum historischen Lernen im Kontext inklusiver Hochschullehre“. Workshop gemeinsam mit Alice Junge & Claudia Schomaker im Rahmen der Tagung „Vergangenheit – vielfältig - vergegenwärtigen“ an der Universität Hildesheim (05.– 07.03.2018) in Hildesheim.

„Herausforderungen und Chancen fachlicher Vermittlungsprozesse in inklusiven historischen Bildungssituationen“. Moderation des Symposiums im Rahmen der Tagung „Vergangenheiten – vielfältig - vergegenwärtigen" an der Universität Hildesheim (05.–07.03.2018) in Hildesheim.

 

2017

„Gedenkstätten als inklusive Lernorte? – Erfahrungen aus dem Studienprojekt „Geschichte erleben – Menschen mit Behinderungen in der NS-Zeit. Gemeinsame Seminare für Menschen mit Behinderungen und Studierende“. Beitrag gemeinsam mit Alice Junge & Prof. Dr. C. Schomaker im Rahmen der Tagung „Lernen mit Sachquellen“ (20.-22.11.2017) in Celle.

„Schulische Peerkultur im Kontext von Schulassistenz in inklusiven Primarschulen“ Forschungswerkstatt gemeinsam mit Katrin Ehrenberg im Rahmen der Arbeitstagung der „Arbeitsgemeinschaft Inklusionsforschung“ der DGfE an der Universität zu Köln (09.11.2017) in Köln.

„Inklusiver Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe. Eine explorative Befragung von Lehrkräften." Vortrag gemeinsam mit Maximilian Viermann im Rahmen eines Symposiums auf der 52. Dozenten*innentagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE (20.–22.9.2017) in Dresden.

„Is it all about attitudes? – Development of students´ attitudes towards inclusive education and the significance of professionalism.“ Symposiumsbeitrag gemeinsam mit Alice Junge im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER) (21.–25.08.2017) in Kopenhagen.

„I am going to be a paramedic so I can finish what my mother couldn’t. Biographical case reconstruction of young people’s lives in transition.“ Symposiumsbeitrag gemeinsam mit Karolina Siegert im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER) (21.–25.08.2017) in Kopenhagen.

 

2016

„Bewältigungsstrategien männlicher Jugendlicher im Übergang.“ Vortrag gemeinsam mit Karolina Siegert im Rahmen der 51. DGfE-Tagung „Sektion Sonderpädagogik“ (21.–23.09.2016) in Paderborn.

„Development of students´ beliefs towards inclusive education at school.“ Symposiumsbeitrag gemeinsam mit Alice Junge und Dorothee Meyer im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER) (22.–26.08.2016) in Dublin.

„Entwicklung diversitätssensibler Hochschulen: Theoretische und empirische Zugänge.“ Vortrag gemeinsam mit Alice Junge und Dorothee Meyer im Rahmen der 30. Tagung der Integrations- und Inklusionsforscher*innen zum Thema: „Leistung inklusive? – Inklusion in der Leistungsgesellschaft“ (17.–20.02.2016) in Bielefeld.

 

2015

„Hochschul-Seminare einer inklusionsorientierten Lehrerbildung – Forschungsergebnisse sowie methodische und methodologische Diskussionen.“ Vortrag im Rahmen der Integrationsforscher*innentagung „Herausforderung Inklusion“ (19.–22.02.2015) in Wiesbaden.

 

2014

„Altwerden mit geistiger Behinderung und Hörschädigung.“ Vortrag im Rahmen der Abschlusstagung des Aktion-Mensch-Projekts „Alt, aber nicht abseits“ der Karl-Luhmann-Heime (04.09.2014) in Osnabrück.

„Inklusive Erwachsenenbildung.“ Vortrag und inklusiver Workshop gemeinsam mit Seminarteilnehmer*innen des Seminars „Geschichte erleben“ des Instituts für Sonderpädagogik Hannover im Rahmen einer Veranstaltung der Lebenshilfe Delmenhorst (21.07.2014) in Delmenhorst.

„Experiencing history.“ Fachvortrag im Rahmen der internationalen Tagung von IASSID (14.-17.07.2014) in Wien.

“How to support people with dementia and co-residents in group homes.” Fachvortrag im Rahmen der internationalen Tagung von IASSID (14.–17.07.2014) in Wien.

„Lebensqualität im Alter.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Behinderung und Aller“ (14.05.2014) in Fribourg.

„Professionstheoretische Hinweise für eine inklusionsorientierte Lehrerbildung im sonderpädagogischen Lehramt.“ Vortrag im Rahmen der DGfE-Sektionstagung Sonderpädagogik (29.04.2014) in Berlin.

 „Inklusion und Entwicklung unter drei Jahren“ Vortrag im Rahmen des NIFBE (Niedersächsisches Institut für Frühe Kindheit, Bildung und Entwicklung) - Kongresses „Die Chancen der frühen Jahre“ (19.02.2014) in Osnabrück.

 

2013

 „‚Ich hätte nicht gedacht, dass hier Diskussionen auf diesem Niveau möglich sind’– Einblicke in ein inklusives Studienprojekt aus einer hochschuldidaktischen Perspektive.“ Vortrag gemeinsam mit Claudia Schomaker im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Kommission Grundschulpädagogik und der Sektion Sonderpädagogik der DGfE, (29.09.–01.10.2013) in Braunschweig.

„Ethische Fragen der Demenzbegleitung.“ Fachvortrag im Rahmen der Abschlusstagung „‚Wolken im Kopf’ – Begleitung von Mitarbeitern und Mitbewohnern demenzkranker Menschen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe“ (18.09.2013) in Osnabrück.

„Herausforderungen der Demenzbegleitung. Vortrag gemeinsam mit Heike Lubitz im Rahmen der Fachtagung „Leben mit geistiger Behinderung und Demenz“ der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel (06.06.2013) in Wolfenbüttel.

 

2012

„Inklusion?! Was bedeutet die UN-Behindertenrechtskonvention für Kommunen?“ Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des Landkreises Schaumburg und der paritätischen Lebenshilfe (15.06.2012) in Stadthagen.

„Inklusion – Zukunft gestalten!“ Eröffnungsvortrag im Rahmen des Landesverbandstages des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (17.03.2012) in Hannover.

„Inklusion?! Was bedeutet die UN-Behindertenrechtskonvention für Einrichtungen der Behindertenhilfe?“ Vortrag im Rahmen einer Fortbildung der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg (14.03.2012) in Stadthagen.

„Inklusion für alle?! Was bedeutet die UN-Behindertenrechtskonvention für Werkstätten?“ Vortrag im Rahmen einer Fortbildung (12.03.2012) in Hannover.

„Auf dem Weg zur Inklusion“. Vortrag im Rahmen einer Fortbildung der Lebenshilfe Lüneburg und der GEW Lüneburg (10.03.2012) in Embsen.

„Familienarbeit. Neue Impulse für die Zusammenarbeit mit Eltern in der Frühförderung.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Alles Inklusive in der Frühförderung? Frühförderung in Niedersachsen weiterentwickeln“ (9.02.2012) in Hannover.

„Familienarbeit. Neue Impulse für die Zusammenarbeit mit Eltern in der Frühförderung.“ Vortrag im Rahmen des Fachtages „Frühförderung“ des Instituts für Sonderpädagogik Hannover und des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (9.02.2012) in Hannover.

„Perspektiven der Begleitung von alten Menschen mit geistiger Behinderung.“ Vortrag im Rahmen einer Fortbildung der Lebenshilfe Lüneburg (7.02.2012) in Lüneburg.

„Gemeinsam Zukunft gestalten – Inklusion durch persönliche Zukunftsplanung.“ Vortrag im Rahmen der Abschlussstufentagung für Mitarbeiter*innen von Tagesbildungsstätten, Berufsbildungsbereichen in WfbM und Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung (27.01.2012) in Walsrode.

 

2011

„Lebensqualität im Alter“ Vortrag im Rahmen der „Fachtagung für Leitungskräfte im Bereich Wohnen“ (01.12.2011) in Bad Nenndorf.

„Vorfahrt für Selbstbestimmung“ Vortrag im Rahmen der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung (13.10.2011) in Karlsruhe.

„‚Es könnte etwas einfacher sein! ’ Zusammenarbeit von Familien und Fachleuten.“ Vortrag im Rahmen des Fachtages zum Jubiläum der Familien-Assistenz (07.10.2011) in Bochum. 

„Inklusion: wie werden Rechte Wirklichkeit?“ Vortrag für den Behindertenbeirat des Landkreises Osterholz-Scharmbeck (24.08.2011) in Hambergen.

„Mitbestimmung im Werkstattrat.“ Vortrag im Rahmen des 6. Niedersächsischen Heimbeirätetreffens (29.06.2011) in Duderstadt.

„Demenz und geistige Behinderung. Möglichkeiten zu Interaktion und Kommunikation.“ Workshopbeitrag im Rahmen der Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik. (24.06.2011) in Oldenburg.

„Inklusion: Wie werden Rechte Wirklichkeit?“ Vortrag im Rahmen einer Fortbildung der Lebenshilfe Osterholz-Scharmbeck (02.04.2011) in Osterholz.

 

2010

„Inklusion.“ Festvortrag im Rahmen der Jubiläumsfeier der Lebenshilfe Wedemark (19.11.2010) in Mellendorf.

„Inklusion.“ Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbands der Lebenshilfe (13.11.2010) in Osnabrück.

„Inklusion – Entwicklungsmöglichkeiten für die Lebenshilfe“ Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbands (13.11.2010) in Osnabrück.

„Wünsche behinderter Menschen an ihren Ruhestand.“ Workshopbeitrag im Rahmen der Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik (04.06.2010) in Interlaken.

„Der (lange) Weg zu einem inklusiven Bildungssystem“ Vortrag und Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung „Die UN-Konvention – aus Visionen werden Chancen“ zum Jubiläum der Lebenshilfe Braunschweig (05.05.2010) in Braunschweig.

„Berufliche Bildung in Werkstätten als Baustein eines regionalen Erwachsenenbildungs-angebots.“ Vortrag im Rahmen des zweiten Netzwerktreffens Erwachsenenbildung Niedersachsen (03.05.2010) in Celle.

„Berufliche Bildung in Werkstätten.“ Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbands Lebenshilfe Bayern (21.04.2010) in Erlangen.

„Anders alt?!“ Einführungsvortrag im Rahmen des ersten Fachtags im Forschungsprojekt „Anders alt?!“ (18.03.2010) in Osnabrück.

„Professionelles Handeln im Wohnbereich.“ Einführungs- und Abschlussvortrag im Rahmen der Mitarbeiterfortbildung „Wohnen 2020 Westfalenfleiß“ (16.03.2010) in Münster.

 

2009

„Berufliche Bildung.“ Abschlussvortrag im Rahmen der Tagung „Berufliche Bildung in der Abschlussstufe“ des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (06.–07.11.2009) in Walsrode.

„Recht auf Teilhabe? Innovative Wege von der Schule in die berufliche Bildung und Beschäftigung.“ Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung „Berufliche Bildung in der Abschlussstufe“ des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (06.–07.11.2009) in Walsrode.

„Prämissen eines Fachkonzeptes für berufliche Bildung in Werkstätten.“ Fachvortrag im Rahmen der „Braunschweiger Gespräche“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten. (02.11.2009) in Braunschweig.

„Anders alt?! Die Gestaltung des Übergangs von der Werkstatt für behinderte Menschen in den Ruhestand.“ Arbeitsgruppenbeitrag im Rahmen der Tagung der Dozent*innen der Sonderpädagogik (01.–03.10.2009) in Dortmund.

„Ein Platz für Änna? Tagesbetreuung für alle Kinder unter drei Jahren.“ Fachvortrag im Rahmen der Präsentation des Films ‚Ein Platz für Änna’, einer gemeinsamen Veranstaltung des Instituts für Sonderpädagogik, Abt. allgemeine Behindertenpädagogik und –soziologie und des Vereins Mittendrin e.V. Hannover (23.09.2009) in Hannover.

„Wie gelingt inklusive Erwachsenenbildung?“ Eröffnungsvortrag im Rahmen des Fachtages „Bildung für alle muss eine Bildung ohne Hindernisse sein“ des Instituts für Sonderpädagogik, der Akademie für Rehaberufe Hannover und des Landesverbands Lebenshilfe Hannover (23.09.2009) in Hannover.

„Das Konzept der ersten inklusiven Schule Hannovers.“ Podiumsgespräch gemeinsam mit Elke Lengert, Verein Mittendrin im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur ersten inklusiven Schule des Vereins Mittendrin e.V. Hannover (15.09.2009) in Hannover.

„Inklusion für alle – Was wird aus den Einrichtungen der Behindertenhilfe?“ Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Fachbereichs Behindertenhilfe des Paritätischen Niedersachsen (11.05.2009) in Hannover.

„Gemeindeentwicklung und Sozialraumorientierung.“ Fachvortrag im Rahmen der Fachkonferenz „Wohnen von älteren Menschen mit Behinderung“ (25.–26.02.2009) in Hofgeismar.

 

2008

„Zukunft gestalten? Entwicklungen und Positionen nach der UN-Konvention.“ Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung „Zukunft gestalten!“, einer Tagung für Leitungskräfte im Wohnen des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (13.–14.11.2008) in Bad Nenndorf.

„Menschen mit Behinderungen wollen im Quartier leben - Sozialraumorientierung in der Behindertenhilfe.“ Fachvortag im Rahmen des Fachtages „Sozialraumorientierung in der Behindertenhilfe“ der Diakonie Württemberg (09.10.2008) in Stuttgart.

„Persönliche Zukunftsplanung.“ Dreitägige Fortbildung für Lehrkräfte an Förderschulen (24.–26.09.2008) in Loccum.

„Wir wollen mehr als nur dabei sein!“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Beteiligungskultur in der Lebenshilfe“ des Lebenshilfe Landesverbands Niedersachsen (31.08.2008) in Hildesheim.

„Neue Herausforderungen in der Wohnbegleitung meistern.“ Eröffnungsvortrag im Rahmen der Fortbildung „Neue Herausforderungen in der Wohnbegleitung“ des Instituts inform in Kooperation mit dem Ausschuss Wohnen der Bundesvereinigung Lebenshilfe (28.– 29.08.2008) in Marburg.

„Zu Hause angekommen - ...Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit sich Menschen mit Behinderung mit ihren Lebensentwürfen in der Gesellschaft behaupten können.“ Erstvortrag im Rahmen der Fachtagung zum 25jährigen Jubiläum des fib e.V. (06.06.2008) in Marburg.

„Erinnerungen pflegen: Biografiearbeit.“ 20-stündige Fortbildungseinheit am Fortbildungsinstitut der Lebenshilfen Rheinland-Phalz und Baden-Württemberg (12.03.– 14.3.2008) in Speyer.

 

2007

„Entwicklungen der Community Care in internationaler Perspektive.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Von der Integration zur Inklusion“ (23.–24.11.2007) in Marburg.

„Lebensqualität und Alter.“ Eröffnungsvortrag im Rahmen der Fortbildung „Alternde Menschen mit geistiger Behinderung“ des Instituts inform in Kooperation mit dem Ausschuss Wohnen der Bundesvereinigung Lebenshilfe (12.09.2007) in Marburg.

„Bildung und Betreuung für Kinder unter drei Jahren: Bedarfssteuerung und Angebotsgestaltung im Interesse behinderter Kleinstkinder.“ Fachvortrag im Rahmen der Gemeinsamen Tagung des Instituts für Sonderpädagogik, Abt. Allgemeine Behindertenpädagogik, in Kooperation mit dem Landesverband der Lebenshilfe zu integrativen Krippenangeboten (15.03.2007) in Hannover.

 „Wohnst Du noch oder lebst Du schon?“ Fachvortrag im Rahmen der Aktionstagung „heute – morgen – übermorgen: Wohnen heißt zu Hause sein!“ der BHH – Behindertenhilfe Hamburg gGmbH (26.01.2007) in Hamburg.

 

2006

„Auswirkungen des persönlichen Budgets für Budgetnehmer und Leistungsanbieter. Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen.“ Vortrag im Rahmen der Tagung für Leitungskräfte im Wohnen des Landesverbands der Lebenshilfe Niedersachsen (30.11.2006) in Bad Nenndorf.

„Entwicklungslinien professionellen Handelns in der Behindertenhilfe.“ Fachvortrag im Rahmen der 60-Jahrfeier der Heilerziehungspflegeschule in Neuerkerode (24.11.2006) in Neuerkerode.

„Umsetzung des Vorranges ‚ambulant vor stationär’ - Möglichkeiten und Grenzen.“ Fachvortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des BEB Hannover (16.11.2006) in Hannover.

„Entwicklung der Behindertenhilfe in Großbritannien.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung des Bundesverbands Evangelische Behindertenhilfe (11.09.2006) in Lübeck.

„Die Konstruktion von Behinderung in der aktuellen deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur.“ Vortrag im Rahmen der Zurich Summer School in disability studies (10.07.2006) in Zürich.

„Sonderpädagogische Professionalität - historische Entwicklung und aktuelle Erfordernisse.“ Einführungsvortrag der Moderation einer dreistündigen Arbeitsgruppe zum Thema „Sonderpädagogische Professionalität“ im Rahmen der Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik (16.06.2006) in Berlin.

„Unterstütztes Leben: ein neues Konzept des Wohnens und Lebens in der Gemeinde?“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Lebensqualität und Wohnen“ des Landesverbands Lebenshilfe Schleswig-Holstein (14.06.2006) in Kiel.

„Die Pädagogik des Rauhen Hauses. Wichern – Erbe und Aufgabe.“ Vortrag im Rahmen des Wichern-Kongresses der Universität Heidelberg (09.–11.03.2006) in Heidelberg.

„Persönliche Zukunftsplanung“ Vortrag in einfacher Sprache mit anschließender Arbeitsgruppe für Fachleute im Rahmen der integrativen Fachtagung „Das ist doch mein Leben!“ der Diakonie Württemberg und der Lebenshilfe Baden-Württemberg (16.–17.02.2006) in Stuttgart.

 

2005

„Selbstbestimmung und Hilfebedarf – (k)ein Widerspruch?“ Vortrag im Rahmen des 2. Forums Mensch & Technik ‚Das Dorf’ der Theodor-Fliedner-Stiftung (31.08.2005) in Mühlheim a. d. Ruhr.

 „Kindsein im sozialpolitischen Umbruch“. Eröffnungsvortrag im Rahmen der Tagung „Ja, machen wir einen Plan“ der Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung VIFF (03.03.2005) in Potsdam.

 

2004

„Soziale Netze erhalten und aufbauen. Wege zum ‚supported living’.“ Vortrag im Rahmen der Klausurtagung für Bereichsleitungen des Diakonischen Werks Württemberg (16.11.2004) in Isny.

„Ambulant betreutes Wohnen.“ Arbeitsgruppe gemeinsam mit Wolfgang Urban im Rahmen der Jahrestagung „Chancen für Menschen mit Behinderung in der Krise des Sozialstaats“ der Deutschen Heilpädagogischen Gesellschaft DHG (09.11.2004) in Bonn.

„Empowermentprozesse im Übergang von der Schule ins Erwachsenenalter.“ Vortrag im Rahmen der Tagung der Bundesvereinigung Lebenshilfe und der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln (02.10.2004) in Köln.

 „Zusammenleben in einer Wohngruppe.“ Inklusive Arbeitsgruppe gemeinsam mit Astrid Milbrandt im Rahmen der Fachtagung „Haben wir eine Wahl? – Veränderungen gemeinsam gestalten“ des Ausschusses Wohnen der Bundesvereinigung Lebenshilfe (18.–19.06.2004) in Osnabrück.

 „Zwischen Betreutem Wohnen und Fehlplatzierung im Altenheim - Perspektiven für das Wohnen (schwer) behinderter Menschen in Hessen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung der Landesarbeitsgemeinschaft Wohnen in Hessen (27.05.2004) in Bad Nauheim.

 „Soziale Netze erhalten und aufbauen. Wege zum ‚supported living‘.“ Vortrag im Rahmen der Tagung für Bereichsleitungen des Diakonischen Werks Württemberg (16.03.2004) in Isny.

 

2003

„Lieblingsort – Selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderungen in Frankfurt.“ Eröffnungsvortrag der gleichnamigen Veranstaltung im Rahmen des Europäischen Jahres für Menschen mit Behinderungen (7.11.2003) in Frankfurt am Main.

„‚Wohnst Du noch oder lebst Du schon‘? Weiterentwicklung der Wohnformen und Unterstützungsangebote für Menschen mit Behinderung“. Vortrag im Rahmen des Fachtags der Lebenshilfe Münster/Westfalenfleiß (14.10.2003) in Münster.

„‚Das Leben ist mittendrin‘: Bürgerschaftliches Engagement in der Gemeinde.“ Vortrag im Rahmen des Kongresses „Wir wollen mehr als nur dabei sein“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe (19.09.2003) in Dortmund.

„Formen des Lebens und Wohnens für Menschen mit Unterstützungsbedarf“. Symposiumsbeitrag im Rahmen des Symposiums „Formen des Wohnens – Formen wir das Wohnen“ des Vereins BUNGIS (13.09.2003) in Markt Allhau.

„Erwachsenenbildung von Menschen mit geistiger Behinderung im europäischen Kontext.“ Eröffnungsvortrag im Rahmen der Fach- und Fortbildungstagung „Lernen erleben – erleben lernen - Erwachsenenbildung von Menschen mit geistiger Behinderung“ im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen (27.03.2003) in Zittau. 

„Kinder in Unterversorgungslagen: Wie kann Schule zu einer Ressource werden?“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Integrationsforscher*innen (18.02.2003) in Kirkel/Saarland.

 „Selbsthilfeorganisationen“. Moderation der Arbeitsgruppe, Moderation mit Ergebnispräsentation im Plenum und schriftlicher Ausarbeitung der Ergebnisse im Rahmen der Tagung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderungen 2003 „Selbstbestimmt. Selbstkompetent. Engagiert. Menschen mit und ohne Behinderung in der Bürgergesellschaft“ (11.02.2003) in Berlin.

 

2002

„Leben ohne Institution – eine Perspektive für geistig behinderte Menschen?“  Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Heilpädagogischen Gesellschaft (29.11.2002) in Halle/Saale.

„Langfristige Qualitätssicherung in Wohnangeboten für Menschen mit Behinderungen“ Vortrag für den Verein „Miteinander“ (14.06.2002) in Linz.

Stellungnahme zur Initiative „Enquête der Heime“ unter Berücksichtigung der Situation von Menschen mit Behinderung. Im Rahmen der Tagung der Forschungsgemeinschaft „Menschen in Heimen“ /der Initiative zur Einrichtung einer „Enquête der Heime“ (21.03.2001) an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld.

 

2001

„Unterstützung von Familien durch bürgerschaftliches Engagement und Freiwilligendienste“. Beitrag im Rahmen der Fachtagung „Familien mit behinderten Angehörigen – Lebenswelten – Bedarfe – Anforderungen“ der vier Fachverbände für Menschen mit geistiger Behinderung (17.–19.10.2001) in Berlin.

„Wege der Unterstützung von Familien mit behinderten Kindern – Erkenntnisse, neue Fragen, Trends, Perspektiven“. Vortrag gemeinsam mit Walter Thimm, Ralf Drabent, Annette Hirchert, Martina Kemme, Denise Kursawe & Grit Wachtel im Rahmen der Fachtagung „Familien mit behinderten Angehörigen – Lebenswelten – Bedarfe – Anforderungen“ der vier Fachverbände für Menschen mit geistiger Behinderung (17.–19.10.2001) in Berlin.

 „Erwachsenenbildung in England – Teil des Lebens in der Gemeinde.“ Zwei Workshopbeiträge im Rahmen der Fachtagung „Integration – behindert?“ der Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung Deutschland e. V. in Kooperation mit der Erwachsenenbildung (14.–16.06.2001) in Bielefeld/Bethel.

„Abschied von Anstalten – Perspektiven für assistenznehmende Menschen“. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Selbstbestimmte Assistenz – eine Alternative zum Pflegeheim“ des KonSeL e.V. (12.05.2001) in Düren.

 „Ausländische Modelle“. Kurzvortrag und Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Enquete „Wie weiter wohnen?“ des Vereins Miteinander (09.05.2001) in Linz.

„Qualitätsstandards im Wohnbereich“. Workshopbeitrag im Rahmen der Jahrestagung der Integrationforscher*innen (01.03.2001) in Eisenstadt.

 

2000

„Integration in der Schule“. Vortrag auf Einladung des Vereins ‚Andere Schule e.V.‘. (23.11.2000) in Soltau.

„Wege der Unterstützung für Familien mit behinderten Kindern. Community Care“. Vortrag im Rahmen eines Fachkongresses mit internationaler Beteiligung. Evangelische Stiftung Alsterdorf, Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe. (24.10.2000) in Hamburg.

„Heime zum Leben“. Vortrag an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (15.06.2000) in Reutlingen.

„Fort- und Weiterbildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Lern- und Verhaltensschwierigkeiten in England“. Vortrag im Rahmen der wissenschaftlichen Fachtagung „Behavioral Disorders (BD) and learning Disabilities (LD) in the Current professional Discussion“ (14.04.2000) in Oldenburg.

 

1999

„Die Enthospitalisierung von Menschen mit geistiger Behinderung aus psychiatrischen Bezirkskrankenhäusern in Bayern – Veränderung von Trägerstrukturen und Wohnformen seit der Einführung der Pflegeversicherung“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 1999 der DIFGB „Enthospitalisierungsprogramme – Fragen der wissenschaftlichen Begleitung Arnsdorf“ (25.09.1999) bei Dresden.

 

Organisation von Tagungen in leitender Funktion

„‚Wolken im Kopf’ – Begleitung von Mitarbeitern und Mitbewohnern demenzkranker Menschen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.“ Abschlusstagung des Forschungsprojekts (18.09.2013) in Osnabrück,

„‚Wolken im Kopf? ’ – Präsentation der Ergebnisse des Forschungsprojekts.“ Fachtagung (17.09.2013) in Osnabrück.

„‚Anders alt’ – Präsentation der Ergebnisse des Forschungsprojekts.“ Fachtagung (16.2.2012) in Osnabrück.

„Bildung für alle muss eine Bildung ohne Hindernisse sein.“ Fachtag des Instituts für Sonderpädagogik, der Akademie für Rehaberufe Hannover und des Landesverbandes Lebenshilfe Hannover (23.09.2009) in Hannover.

„Zukunft gestalten. Weiterentwicklung Heilpädagogischer Elementareinrichtungen“
Tagung des Instituts für Sonderpädagogik, in Kooperation mit dem Landesverband der Lebenshilfe Niedersachsen zu integrativen Krippenangeboten (05.03.2009) in Hannover.

„Anders alt?“ Tagungspräsidentschaft & Teilnahme an der abschließenden Podiumsdiskussion im Rahmen der internationale Fachtagung zum Thema „Alter und Behinderung“ des Instituts für Sonderpädagogik, Abteilung Allgemeine Behindertenpädagogik in Kooperation mit dem Landesministerium für Arbeit und Soziales Niedersachsen und der Landesvereinigung Gesundheit  im Kongresszentrum Hannover (11.–12.10.2007)  in Hannover.

 „Von Anfang an dabei: frühkindliche Bildung für alle Kinder.“ Tagungsleitung für die gemeinsame Tagung des Instituts für Sonderpädagogik, Abt. Allgemeine Behindertenpädagogik, in Kooperation mit dem Landesverband der Lebenshilfe zu integrativen Krippenangeboten (15.03.2007) in Hannover.