Dr. Friederike Maria von Lehmden

Dr. Friederike Maria von Lehmden
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
029
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
029
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Institut für Sonderpädagogik

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Literacy-Entwicklung
  • Mediengebrauch und Sprachentwicklung
  • Grammatik im Spracherwerb
  • Soziale Einflüsse auf den Spracherwerb
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Sprachförderung und Sprachbildung im Vorschulbereich

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    Seit Oktober 2020

    Lehrkraft für besondere Aufgaben im Germanistischen Institut, Abteilung für Sprachdidaktik an der Westfälischen Willhelms-Universität Münster

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sonderpädagogik, Abteilung Didaktik der Symbolsysteme Deutsch an der Leibniz Universität Hannover

    Seit Mai 2015

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin in der Germanistik im von der VolkswagenStiftung geförderten Drittmittelprojekt Literacy as the key to social participation: Psycholinguistic perspectives on orthography instruction and literacy acquisition (Lit-key), Leitung: Prof. Dr. Eva Belke (RUB), Prof. Dr. Stefanie Dipper (RUB), Prof. Dr. Sonia Kandel, (CNRS, Université Grenoble-Alpes, Grenoble) und Jun.Prof. Dr. Claudia Müller (RUB)

    Fortbildungstätigkeit für ErzieherInnen im Bereich Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich (KiTa.NRW)

    Fortbildungstätigkeit für LehrerInnen und ErzieherInnen im Bereich Generative Textproduktion nach Gerlind Belke

    2014-2015

    Anstellung als Klinische Linguistin in einer Praxis für Sprach- Sprech- und Stimmtherapie

    Weiterbildung als Multiplikatorin für Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich des Landes Nordrhein-Westfalen (KiTa.NRW: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen)

    2009-2011 Lehrbeauftragte in der Germanistik Didaktik an der Universität Bielefeld
  • Ausbildung
    2009-2014 Promotion an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld: Die Rolle sozialer Interaktion bei der Wiederholung syntaktischer Strukturen – Eine Studie zur Videopräsentation und Sprecheranzahl bei Vierjährigen (Betreuung: Prof. Dr. Katharina Rohlfing (CITEC, Universität Bielefeld) & Prof. Dr. Eva Belke (Ruhr-Universität Bochum)
    2008-2009

    Studium der Klinischen Linguistik (Master of Science) an der Universität Bielefeld,

    Titel der Masterarbeit: Das Vorlesen von Kinderbüchern als Mittel zur Sprachförderung im Bereich Grammatik. Eine Evaluationsstudie zum Passiverwerb

    2003-2007

    Studium der Klinischen Linguistik (Bachelor of Science) an der Universität Bielefeld,

    Titel der Bachelorarbeit: Lexikalisch-phonologische Störungen der Sprachproduktion

    2003 Abitur, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Münster
  • Mitgliedschaften und Ämter

    Seit Januar 2011: Mitglied im Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e.V., u.a. Mitarbeit und Durchführung bei Fortbildungen zur Sprachentwicklung und Sprachförderung für Erzieherinnen

Forschungsprojekte