Abgeschlossene Dissertationen

DISSERTATIONEN

  • Meyer, M. (2020): Social, Emotional, and Behavioural Difficulties in internationalen Fachzeitschriften – Ein diskursanalytischer Forschungszugang. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • Hußmann, M. (2011): „Besondere Problemfälle“ Sozialer Arbeit in der Reflexion von Hilfeadressaten aus jugendlichen Straßenszenen in Hamburg. Eine qualitative Studie unter besonderer Berücksichtigung der Membership-Theorie nach Hans Falck. Münster: MV-Wissenschaft.
  • Weber, J. (2006): Modernisierung öffentlicher Steuerung der Jugendhilfe. Idstein: Schulz-Kirchner.
  • Ströter, B. (2005): Frau ohne Gewicht. Magersucht im Wirkungsfeld von Nahrung, Kultur und Geschlecht. Königstein im Taunus: Helmer.
  • Marquardt, A. (2001): Zwischenwelten. Jugendliche zwischen Schule und Straße. Hamburg: Lit.

EXTERNE DISSERTATIONEN

  • Meyer, D.: Dissoziation und geistige Behinderung – über schützende und kreative Dissoziation (Dissertation, Universität Bremen, 2007).
  • Orphal, A:: Bewegung, Lernen und Entwicklung. Ein praxisbezogener Dialog zwischen der Entwicklungspsychologie nach Henri Wallon und der Feldenkreis-Methode (Universität Bremen, 2011).
  • Bausch, J.: Chancen und Risiken in der inklusiven Beschulung von Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf emotionale und soziale Entwicklung (Justus Liebig Universität Gießen, 2017).