Werkstattgespräche

Logo Werkstattgespräch Logo Werkstattgespräch Logo Werkstattgespräch

Ziel der wissenschaftlichen Tagungsreihe "Werkstattgespräch – Brennpunkte schulischer und außerschulischer Erziehungshilfe" ist der Dialog zwischen Akteurinnen und Akteuren der schulischen und außerschulischen Erziehungshilfe. Es soll die Möglichkeit geschaffen werden, sich über die wachsenden fachlichen Anforderungen an die pädagogische Praxis mit Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensstörungen kollegial auszutauschen und gemeinsam Ideen beziehungsweise Arbeitsansätze zu entwickeln.

Dieser Dialog zwischen schulischer und außerschulischer Erziehungshilfe ist eingebunden in theoriegeleitete Analysen und Reflexionen im Kontext einer heterogenen Zielgruppe in den Handlungsfeldern Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Jugendstrafvollzug.

Die Werkstattgespräche verstehen sich als Forum für einen theoretischen wie praxisbezogenen Dialog im Spannungsverhältnis von Inklusionsrealität und Inklusionsrhetorik.

Ausrichter der Tagungsreihe ist der Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover:

Leibniz Universität Hannover
Institut für Sonderpädagogik
Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen
Prof. Dr. Birgit Herz
Schloßwender Str. 1
30159 Hannover

5. WERKSTATTGESPRÄCH – BRENNPUNKTE SCHULISCHER UND AUßERSCHULISCHER ERZIEHUNGSHILFE „DIALOGPARTNER TECHNIK?“

5. Werkstattgespräch am 27.09.2019

Team: Prof. Dr. Birgit Herz, Dr. Koralia Sekler, Hannah Thiel

Tagungsprogramm & Anmeldeformular

Hier finden Sie das Tagungsprogramm zum 5. Werkstattgespräch und hier gelangen Sie zum Anmeldeformular


BISHERIGE WERKSTATTGESPRÄCHE