DepartmentsSonderpädagogische PsychologieForschung
Wissenschaftliche Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen

Wissenschaftliche Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen

PROJEKTSTECKBRIEF

  • Projektbeschreibung

    Dieses Projekt, das von Prof. Dr. Rolf Werning (Abteilung Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen) und Prof. Dr. Katja Mackowiak (Abteilung Sonderpädagogische Psychologie) in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium von 2014 bis 2017 durchgeführt wird, erfasst die Umsetzung inklusiver schulischer Bildung an öffentlichen Grundschulen in Niedersachsen.

    Im Rahmen von drei Teilstudien und auf Grundlage eines Mixed-Method-Designs werden die Gelingensbedingungen, Herausforderungen sowie aktuellen Bedarfe in der Umsetzung inklusiver Bildung festgestellt und Empfehlungen für die weitere Entwicklung abgeleitet.

    Teilstudie 1:

    Im Zeitraum von April bis Juni 2015 wurde eine flächendeckende Online-Befragung von öffentlichen Grundschulen in Niedersachsen durchgeführt. Die Befragung richtete sich an Grundschulleitungen und -lehrkräfte sowie inklusiv arbeitende Sonderpädagog/innen und erfasst deren Einschätzungen zur Umsetzung inklusiver Bildung an der jeweiligen Grundschulen. 600 Grundschulen nahmen an der Befragung teil.

    Teilstudie 2:

    Zum ersten Messzeitpunkt (September bis Dezember 2015) wurde ein repräsentativer Einblick in die Umsetzung der inklusiven Bildung in Niedersachsen an 70 Grundschulen gewonnen. Im Fokus standen Fragebogenerhebungen zu Einstellungen, Motivationen und Klassen- und Unterrichtseinschätzungen von Leitungen (Grundschulen und Förderzentren), Grundschullehrkräften, Sonderpädagog/innen, Kindern und deren Eltern sowie zusätzlich Leistungs- und Entwicklungsmaße der Schüler/innen.

    Zum zweiten Messzeitpunkt (März bis Juni 2017) fanden in 32 Klassen an 16 Grundschulen, die bereits zum ersten Messzeitpunkt partizipierten, quantitative Unterrichtsbeobachtungen statt. Als Leistungsmaß der 1973 beteiligten Kinder wurden zum zweiten Messzeitpunkt die Ergebnisse der VERA 3-Daten herangezogen.

    Teilstudie 3:

    Zum ersten Messzeitpunkt (Juli 2015 bis Januar 2016) wurden die Inklusionskonzepte von neun Grundschulen hinsichtlich der Gelingensbedingungen, Herausforderungen und Bedarfe bei der Umsetzung inklusiver schulischer Bildung im Rahmen von qualitativen Interviews und Gruppendiskussionen mit den oben genannten Personengruppen vertiefend untersucht.

    Zum zweiten Messzeitpunkt (Dezember 2016 bis Juni 2017) fand in vier Grundschulen, die bereits vorher an den Teilstudien 2 und 3 teilnahmen, eine etwa einwöchige fokussierte ethnografische Beobachtung statt. Zusätzlich wurden Feldinterviews mit Grundschullehrkäften und Sonderpädagog/innen durchgeführt sowie Foto- und Audioaufnahmen erhoben.

  • Projektziele
    • Flächendeckende Analyse des aktuellen Standes der inklusiven schulischen Bildung an öffentlichen Grundschulen in Niedersachsen.
    • Untersuchung der Wirksamkeit der sonderpädagogischen Grundversorgung an öffentlichen Grundschulen: Identifikation von Gelingensbedingungen, Herausforderungen und Entwicklungsbedarfen.
    • Ableitung von Empfehlungen für die Weiterentwicklung der inklusiven schulischen Bildung in Niedersachsen.
  • Team & Kontakt
  • Publikationen & Vorträge

    Publikationen

    Rothe, A.; Müller, C.; Mackowiak, K. & Werning, R. (2018). Adaptive Lernunterstützung in inklusiven Grundschulen in Niedersachsen - Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitstudie. In: Langer, A. (Hrsg.), Inklusion im Dialog. Fachdidaktik - Erziehungswissenschaft - Sonderpädagogik (S. 161-167). Klinkhardt: Bad Heilbrunn.

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe., A. & Müller, C. (2018). Inklusive Bildung in Niedersachsen - Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Die Deutsche Schule, 110 (2), 10-26.

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2017). Inklusive Grundschule – Eine empirische Analyse von Gelingensbedingungen und Herausforderungen. In: Empirische Pädagogik, 31 (3), 323-339.

     

    Forschungsberichte

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2017). Abschlussbericht der Wissenschaftlichen Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen. Hannover: Institut für Sonderpädagogik, Leibniz Universität Hannover. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2016). Zwischenbericht der Wissenschaftlichen Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen.Hannover: Institut für Sonderpädagogik: Leibniz Universität Hannover. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2015). Zwischenbericht der Wissenschaftlichen Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen. Hannover: Institut für Sonderpädagogik, Leibniz Universität Hannover. [ Download ]

     

    Vorträge

    Rothe, A. & Wehmeier, geb. Müller, C. (2019, September). Teilhabepotenziale von Schüler*innen im gemeinsamen Unterricht. Vortrag im Rahmen eines selbstorganisierten Symposiums (Wullschleger, I., "Empirische Rekonstruktionen von Teilhabe in inklusionsorientiertem Unterricht. Sonderpädagogische und erziehungswissenschaftliche Perspektiven ethnografischer Unterrichtsforschung"). 54. Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). 25.-27.09.2019, Wuppertal. 

    Werning, R. & Mackowiak, K. (2018, März). Wissenschaftliche Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen. In: Fickermann, D. & Schuck, K. D., Inklusive Bildung in Schulen. Vortrag auf dem Kongress, "Bewegungen", der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 19.03.18, Universität Duisburg-Essen. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2017, September). Inklusive Unterrichtsgestaltung in Niedersachsen – Aktuelle Ergebnisse aus der Studie „Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung inklusiver Bildung“. In Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C., Inklusion im (Fach-)Unterricht – Empirische Ergebnisse aus aktueller Unterrichts- und Begleitforschung auf der Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik „Inklusion im Dialog: Fachdidaktik – Erziehungswissenschaft – Sonderpädagogik“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 21.09.2017, Technische Universität Dresden. [ Download ]

    Müller, C. M., Rothe, A., Werning, R., Mackowiak, K. (2017, Februar). Inklusive Bildung in Niedersächsischen Grundschulen zwischen positiver Einstellung und alltäglichen Herausforderungen. Vortrag auf dem Kongress „System. Wandel. Entwicklung“ im Rahmen der Internationalen Jahrestagung der Inklusionsforscher/innen (IF0) am 24.02.17, Pädagogische Hochschule Oberösterreich. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2016, September). Möglichkeiten der Erfassung inklusiver schulischer Bildung durch ein Mixed-Method-Design am Beispiel der „Wissenschaftlichen Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen“. In Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C., Herausforderungen in der Erfassung von Prozessen inklusiver schulischer Bildung. Vortrag & Organisation des Symposiums auf der Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik „Zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 21.09.2016, Universität Paderborn. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Müller, C. & Rothe, A. (2016, März). Inklusive Bildung in Niedersächsischen Grundschulen – Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. In Bender, S., Heinrich, M. & Löser, J., Exklusive und inklusive Bildungsräume – Ambivalenzen der Handlungskoordination durch neue Akteurskonstellationen im Mehrebenensystem der inklusiven Schule. Vortrag auf dem Kongress „Räume der Bildung“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 15. März 2016, Universität Kassel. [ Download ]

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2015, Juli). Präsentation aktueller Forschungsergebnisse der Teilstudie 1 im Niedersächsischen Kultusministerium.

    Werning, R., Mackowiak, K., Rothe, A. & Müller, C. (2016, April). Präsentation aktueller Forschungsergebnisse aus Teilstudie 2 und 3 im Niedersächsischen Kultusministerium.