Forschung
Publikationen

Publikationen des Institutes für Sonderpädagogik

Zeige Ergebnisse 351 - 400 von 1074

2021


Vereenooghe L, Trussat F, Baucke K. Applying the Technology Acceptance Model to Digital Mental Health Interventions: A Qualitative Exploration with Adults with Intellectual Disabilities. Journal of Mental Health Research in Intellectual Disabilities. 2021 Jun 21;14(3):318-343. doi: 10.31234/osf.io/vtbr7, 10.1080/19315864.2021.1929597
Viermann M, Meyer D, Böcker R. Die Perspektive Lehramtsstudierender als Adressat*innen auf Zusammenarbeit in inklusionsorientierten Hochschulangeboten. Gemeinsam leben : Zeitschrift für integrative Erziehung. 2021;2021(1):12-19.
Wadepohl H, Böckmann S. Gestaltung von Fachkraft-Kind-Beziehungen. in Mackowiak K, Wadepohl H, Beckerle C, Hrsg., Interaktionen im Kita-Alltag gestalten: Grundlagen und Anregungen für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer. 2021. S. 21-42
Wadepohl H. Kognitiv anregende Interaktionsgestaltung im Kita-Alltag. 2021.
Wadepohl H, Hormann K. Nachhaltige Implementierung einer Weiterqualifizierungsmaßnahme am Beispiel des KoAkiK-Konzepts zur Förderung kognitiv anregender Fachkraft-Kind-Interaktionen im Kita-Alltag. in „Qualität“ revisited: Theoretische und empirische Perspektiven in der Pädagogik der frühen Kindheit. Weinheim: Beltz Juventa. 2021. S. 232-250
Weltzien D, Wadepohl H, Nentwig-Gesemann I, Gross B. Forschung in der Frühpädagogik XIV: Schwerpunkt: Frühpädagogischen Alltag gestalten und erleben II. Freiburg: FEL-Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre, 2021.
Werning R. Inklusive Bildung. in Blell G, Oldendörp J, Hrsg., Diversität im Fokus fachdidaktischer und sonderpädagogischer Perspektiven. : Inklusiven Englischunterricht planen (lernen). 1 Aufl. Berlin. 2021. S. 39-56

2020


Akbas-Jenisch L. Lehramt und Migration im Spannungsfeld gesellschaftlichen Wandels: Eine Studie zur sozialen Konstruktion ethnischer Differenz durch Lehramtsstudierende. Hannover: Leibniz Universität Hannover, 2020. 269 S. doi: 10.15488/9755
Albers T, Lichtblau M. Inklusion und der Übergang von der Kita in die Schule - Analyse aktueller Bedingungen und zukünftiger Entwicklungsaufgaben. in König A, Heimlich U, Hrsg., Inklusion in Kindertageseinrichtungen: Eine Frühpädagogik der Vielfalt . Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer. 2020. S. 144-163. (Inklusion in Schule und Gesellschaft).
Albers T, Lichtblau M. Transitionsprozesse im Kontext von Inklusion: Theoretische und empirische Zugänge zur Gestaltung des Übergangs vom Elementar- in den Primarbereich. in Pohlmann-Rother S, Lange SD, Franz U, Hrsg., Kooperation von KiTa und Grundschule : Digitalisierung, Inklusion und Mehrsprachigkeit - Aktuelle Herausforderungen beim Übergang bewältigen. Band 2. Kronach: Carl Link Verlag. 2020. S. 198-225
Arndt A-K, Bender S, Rennebach N. Kooperation als Einigung auf das Mögliche. Rekonstruktive Kasuistik in lehramtsübergreifenden Formaten der universitären Lehrer*innenbildung. in Fabel-Lamla M, Kunze K, Moldenhauer A, Rabenstein K, Hrsg., Kasuistik - Lehrer*innenbildung - Inklusion: Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 184-199. (Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung).
Balt M, Fritz A, Ehlert A. Insights Into First Grade Students' Development of Conceptual Numerical Understanding as Drawn From Progression-Based Assessments. Frontiers in Education. 2020 Jun;5:80. Epub 2020 Jun 17. doi: 10.3389/feduc.2020.00080
Becker T, Otten T, Diroll C. „Die Zeitform verwechselt den Wort“: Bildungssprache, Sprachbewusstsein und Sprechen über Sprache bei SchülerInnen mit DaZ. in Schnittstellen der Germanistik.: Festschrift für Hans Bickes. Berlin: Peter Lang. 2020. S. 15-38
Becker T, Busche N. Rechtschreibdiagnostik für die Sekundarstufe I: Zwischen Standardisierung, Validität und Praktikabilität. in Rautenberg I, Hrsg., Evidenzbasierte Forschung zum Schriftspracherwerb. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag. 2020. S. 146-174
Becker J, Arndt A-K, Löser J, Urban M, Werning R. Schule oder Wohlfahrtsverein? Positionierungen von Lehrkräften zur Leistungsbewertung im inklusiven Unterricht am Beispiel der Frage der (Nicht-)Versetzung. Zeitschrift für Inklusion. 2020;4. Epub 2020 Dez 30.
Beckerle C, Mackowiak K, Kucharz D. B-SFT: Beobachtungssystem zur Erfassung von Sprachfördertechniken im Kita- und Grundschulalltag. in Mackowiak K, Beckerle C, Gentrup S, Titz C, Hrsg., Forschungsinstrumente im Kontext institutioneller (schrift-)sprachlicher Bildung. Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 79-102 doi: 10.25656/01:20145
Beckerle C. Sprachförderliche Interaktionsgestaltung von pädagogischen Fachkräften mit Kindern mit Migrations-/ Fluchthintergrund am Anfang des Deutscherwerbs: Der Einsatz spezifischer alltagsintegrierter Sprachfördertechniken in dyadischen Bilderbuchbetrachtungen. in Weltzien D, Wadepohl H, Nentwig-Gesemann I, Alemzadeh M, Hrsg., Frühpädagogischen Alltag gestalten und erleben. Band 13. Freiburg im Breisgau: FEL-Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre. 2020. S. 115-144. (Materialien zur Frühpädagogik).
Böcker R, Schulz K. Betroffenen eine Stimme geben: Politisches Engagement der Werkstatträte. in Meyer D, Hilpert W, Lindmeier B, Hrsg., Grundlagen und Praxis inklusiver politischer Bildung. bpb - Bundeszentrale für politische Bildung. 2020. S. 214-222
Börnert-Ringleb M, Westphal A, Gutmann F, Zaruba N, Vock M. Der Zusammenhang von expliziten und impliziten Einstellungen zur Inklusion und Überzeugungen zum Lernen von Lehramtsstudierenden. in Sonderpädagogik und Bildungsforschung – Fremde Schwestern?. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 187-191
Börnert-Ringleb M. Lernverläufe individuell begleiten - Lernverlaufsdiagnostik und Rückmeldungsprozesse verbinden. Schule inklusiv. 2020;2020(6):8-13.
Börnert-Ringleb M, Westphal A, Gutmann F, Zaruba N, Vock M. The Relationship Between Attitudes Toward Inclusion, Beliefs About Teaching and Learning, and Subsequent Automatic Evaluations Amongst Student Teachers. Frontiers in Education. 2020 Nov 27;5(11):584464. doi: 10.3389/feduc.2020.584464
Busche N, Tietge S. Von Täumen und Mänden. Explizite und implizite Zugriffe auf das morphologische Prinzip. Grundschulmagazin. 2020;2:34-37.
Casale G, Börnert-Ringleb M, Hillenbrand C. Fördern auf Distanz? Sonderpädagogische Unterstützung im Lernen und in der emotional-sozialen Entwicklung während der COVID-19 bedingten Schulschließungen in den Regelungen der Bundesländer. Zeitschrift für Heilpädagogik <München>. 2020;71(5):254-267.
Casale G, Börnert-Ringleb M, Hillenbrand C. Fördern auf Distanz? Sonderpädagogische Unterstützung im Lernen und in der emotional-sozialen Entwicklung während der Schulschließungen 2020 gemäß den Regelungen der Bundesländer. Zeitschrift für Heilpädagogik <München>. 2020;71(5):254-267.
Dannemann S, Neugebauer T, Schomaker C, Werning R. Die LeibnizLernlandschaft: Diversität und Digitalisierung (L2D2) gestalten – Konzeptionelle Gedanken für eine inklusive Hochschullernwerkstatt an der Leibniz Universität Hannover. in Hochschullernwerkstätten – Elemente von Hochschulentwicklung?: Ein Rückblick auf 15 Jahre Hochschullernwerkstatt in Halle und andernorts. Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 226-237 doi: 10.25656/01:21216
Diroll C (Autor*in), Müller-Brauers C (Autor*in), Meyer D (Autor*in). (Inklusive) Schreibdidaktik KinderundJugendmedien.de. 2020.
Drengk CM, Börnert-Ringleb M. Examining the role of teaching design and teacher behavior in the prevention of bullying and victimization. 2020. Postersitzung präsentiert bei Bullying Research Symposium.
Drengk C. Prävention von Bullying durch Lehrkraftverhalten und Unterrichtsgestaltung. 2020. 10 S.
Egen C. Was ist Behinderung? Abwertung und Ausgrenzung von Menschen mit Funktionseinschränkungen vom Mittelalter bis zur Postmoderne. 1. Auflage Aufl. Bielefeld: transcript-Verl, 2020. 270 S. (Medical Humanities). doi: 10.14361/9783839453339
Egen C. Zur Sozio- und Psychogenese von Behinderungsprozessen vom Mittelalter bis zur Postmoderne. Menschen im Spannungsfeld zwischen Normalität und Abweichung. Hannover: Leibniz Universität Hannover, 2020.
Ehlert H. Dynamic Assessment: Prozess und Potential in der Diagnostik von Sprachentwicklungsstörungen. Hannover: Leibniz Universität Hannover, 2020. 277 S.
Ehrenberg K, Lindmeier B. Differenzpraktiken und Otheringprozesse in inklusiven Unterrichtssettings mit Schulassistenz. in Ethnographie und Diversität: Wissensproduktion an den Grenzen und die Grenzen der Wissensproduktion. Wiesbaden: Springer VS Wiesbaden. 2020. S. 139-158 doi: 10.1007/978-3-658-21982-6_6
Ehrenberg K, Lindmeier B. Differenzpraktiken und Otheringprozesse in inklusiven Unterrichtssettings mit Schulassistenz Publikationsorgan: Ethnographie und Diversität. in Ethnographie und Diversität: Wissensproduktion an den Grenzen und die Grenzen der Wissensproduktion. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. 2020. S. 139-158
Friesen R-A, Schütte M. Interactional obligations within collaborative learning situations bringing forth deeper collective argumantation. in Proceedings of the Seventh ERME Topic Conference on Language in the Mathematics Classroom. 2020. S. 147-154
Friesen R-A, Schütte M, Wälti B. Mathematische Lernumgebungen kooperativ bearbeitet von Anfang an. in Beiträge zum Mathematikunterricht 2020. Münster: WTM. 2020. S. 297-300 doi: 10.17877/DE290R-21309
Gabriel T. Die Rolle von Emotionen und Emotionsregulation beim schulischen Lernen. 2020.
Geese N, Schulz MT. Die Autoethnografie in den Critical Blindness Studies – Überlegungen zum Verhältnis von Forschenden zum Erkenntnisgegenstand. in Brehme D, Fuchs P, Köbsell S, Wesselmann C, Hrsg., Disability Studies im deutschsprachigen Raum: zwischen Emanzipation und Vereinnahmung. 1 Aufl. Weinheim Basel: Beltz Juventa. 2020. S. 165-172
Gingelmaier S, (ed.), Langer J, (ed.), Bleher W, (ed.), Fickler-Stang U, (ed.), Dietrich L, (ed.), Herz B, (ed.). ESE Emotionale und Soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen: Heft 2: Macht und Ohnmacht in der Pädagogik bei psychosozialen Beeinträchtigungen. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, 2020. (ESE - Emotionale und Soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen; 2).
Handelmann A. Berufssuchprozesse Jugendlicher mit nicht-linearen (Aus-)Bildungsverläufen: eine biografische Perspektive auf den Weg von der Schule in eine Ausbildung. in Wagner-Diehl D, Kleber B, Kanitz K, Hrsg., Bildung, Biografie, Ungleichheit: Beiträge der Biografieforschung zum Verhältnis von Bildung und sozialer Ungleichheit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2020. S. 139-156
Handelmann A, Thielen M. Die unterrichtliche Thematisierung von Verhalten in der Berufsvorbereitung zwischen Optimierung und Reglementierung. in Grosche M, Decristan J, Urton K, Jansen NC, Bruns G, Ehl B, Hrsg., Sonderpädagogik und Bildungsforschung - Fremde Schwestern?. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 181-186. (klinkhardt forschung. Perspektiven sonderpädagogischer Forschung).
Handelmann A. Pathways to Apprenticeships in Germany and New Zealand. in Nägele C, Stadler BE, Kersh N, Hrsg., Trends in vocational education and training research: Vol. III. Proceedings of the European Conference on Educational Research (ECER), Vocational Education and Training Network (VETNET). 2020. S. 126-133 doi: 10.5281/zenodo.4005797
Herz B, (ed.), Hoyer J, (ed.), Liesebach J, (ed.). Brennpunkt Erziehungshilfe: Dialogpartner Technik? Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, 2020. (Dialog Erziehungshilfe).
Herz B. Brennpunkte schulischer und außerschulischer Erziehungshilfe: Dialogpartner Technik!? in Herz B, Hoyer J, Liesebach J, Hrsg., Brennpunkt Erziehungshilfe: Dialogpartner Technik?. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 11-22. (Dialog Erziehungshilfe).
Herz B. GAFA im Kinderzimmer - Annährungen aus der Perspektive der Pädagogik bei Verhaltensstörungen. in Herz B, Hoyer J, Liesebach J, Hrsg., Brennpunkt Erziehungshilfe: Dialogpartner Technik?. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 59-70. (Dialog Erziehungshilfe).
Herz B. Ist Intensivpädagogik gleich Intensivprofessionalität? sozialmagazin. 2020;45(11-12):82-89. doi: 10.3262/SM2012082
Herz B. Vision 2030: Profil der Sonder-, Sozial- und Inklusionspädagogik im gesellschaftlichen Kontext. Widersprüche - Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs Gesundheits und Sozialbereich Sozialistisches Büro. 2020;2020(158):99-111.
Herz B. Von der „Verbetriebswirtschaftlichung“ der schulischen und außerschulischen Erziehungshilfe zu Macht und Ohnmacht in pädagogischen Beziehungen. ESE - emotionale und Soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen. 2020;2:14-28.
Hilpert W, Meyer D, Lindmeier B. Einleitung. in Dorothee M, Hilpert W, Lindmeier B, Hrsg., Grundlagen und Praxis inklusiver politischer Bildung. Bonn. 2020. S. 8-20
Hormann K, Disep L. Der Reflexion von Unterricht zuhören können? Eine Diskussion zum Einsatz von Stimulated Recalls als Format videobasierter Reflexion in der Lehrer*innenausbildung. in Hauenschild K, Schmidt-Thieme B, Wolff D, Zourelidis S, Hrsg., Videografie in der Lehrer_innenbildung. : Aktuelle Zugänge, Herausforderungen und Potenziale. . Hildesheim: Universitätsverlag Hildesheim. 2020. S. 39-50 doi: 10.18442/104
Hoyer J. Soziale Netzwerke, Panoptismus und ein Ausblick auf emotional-sozial belastete Kinder und Jugendliche. in Herz B, Hoyer J, Liesebach J, Hrsg., Brennpunkt Erziehungshilfe: Dialogpartner Technik?. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. 2020. S. 123-132. (Dialog Erziehungshilfe).