InstitutNews und VeranstaltungenNews
Zweiter Round Table der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie mit Vertretungen aus Schulen in Inklusion und Förderschwerpunkt Sprache

Zweiter Round Table der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie mit Vertretungen aus Schulen in Inklusion und Förderschwerpunkt Sprache

Am 15. November 2023 fand der zweite Round Table der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie statt, bei dem Vertreterinnen und Vertreter aus Schulen im Bereich Inklusion und mit dem Förderschwerpunkt Sprache zusammenkamen. Das Treffen hatte zum Ziel, die Kooperation zwischen der Universität und den Schulen im Förderschwerpunkt Sprache weiter zu sichern und auszubauen.

Während des Treffens wurden erste inhaltliche und organisatorische Abklärungen für ein umfassendes Kooperationskonzept in verschiedenen Zieldimensionen durchgeführt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Optimierung des diagnostischen Handelns und der Überprüfung zur Feststellung des sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs im Bereich Sprache.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Diskussion über Möglichkeiten der Praxiserfahrungen von Masterstudierenden. Hierbei standen sowohl die Vereinbarkeit mit universitären Anforderungen als auch die Berücksichtigung der Anstellungsverträge von Studierenden an Schulen im Fokus.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Round Table setzten sich zudem intensiv mit Möglichkeiten innovativer Methoden- und Materialentwicklungen auseinander, insbesondere im Kontext von Mehrsprachigkeit. Dabei wurde die Bedeutung neuer Ansätze betont, um den Herausforderungen im Bereich Sprachförderung und -therapie wirkungsvoll zu begegnen.

Die Veranstaltung markiert einen wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Universität und Schulen, um die bestmögliche Unterstützung für Schülerinnen und Schüler im Förderschwerpunkt Sprache zu gewährleisten. Weitere Schritte zur Umsetzung des Kooperationskonzepts werden in den kommenden Monaten erarbeitet und sollen eine nachhaltige Verbindung zwischen Theorie und Praxis in diesem wichtigen pädagogischen Bereich schaffen.