InstitutNews und VeranstaltungenNews
Kombinierte Online-Projektfortbildung in Tansania!

Kombinierte Online-Projektfortbildung in Tansania!

Measurement of otoacoustic emissions with an OAE screening device and display showing results during a training in 2019 at Muhimbili University of Health and Allied Sciences (MUHAS) in Tanzania. (© Dr. Enica Richard)

Vom 29. Juni bis 2. Juli 2021 wird eine kombinierte Fortbildungsveranstaltung zum Thema Hörbeeinträchtigung und Curriculum-Entwicklung mit anschließendem Training zum Universellen Neugeborenen-Hörscreening (UNHS) stattfinden. Die Veranstaltung findet an unserer langjährigen Kooperationspartnerinstitution Muhimbili University of Health and Allied Sciences (MUHAS) in Daressalaam, Tansania, statt und ist sowohl vor Ort als auch online zugänglich.

Auf deutscher Seite wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Ulrike Lüdtke vom Institut für Sonderpädagogik (IfS) im Rahmen der laufenden Projekte „SpeechBase - Speech, Language and Hearing Resources for Sub-Saharan Africa“ und „HEAR Africa! Verbesserung der Lebens- und Bildungschancen für hörbeeinträchtigte Kinder in Tansania“ geleitet, in Zusammenarbeit mit dem Leibniz Lab for Relational Communication (beide LUH), Prof. Prof. h.c. Dr. med. Thomas Lenarz (MHH), Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat und PD Dr. Angelika Illg vom Deutschen Hörzentrum (DHZ) sowie Lars Rumberg vom Institut für Informationstechnologie (tnt).

SpeechBase hat das übergeordnete Ziel, eine Website mit frei zugänglichen Inhalten in den Bereichen Lehre, Forschung, Curriculum-Entwicklung und Ausbildung für den Bereich Sprach-Therapie aufzubauen. Die geplante Fortbildungsveranstaltung ist eine Möglichkeit des Kapazitätsaufbaus in einem bestimmten klinischen Schwerpunktbereich (Hörbeeinträchtigung). Grundlegendes Wissen zu Ätiologie, Prävalenz und Komorbiditäten weltweit, in Ostafrika und Europa sowie zu medizinischen Interventionen wird vorgestellt und diskutiert. Außerdem wird das Thema der Curriculum-Entwicklung in Tansania als weitere Möglichkeit integriert, nachhaltige Strukturen im Bereich der Sprach-Therapie zu etablieren. Die zweite Hälfte der Fortbildung ist dem Capacity Building in Form von UNHS-Trainings für Screener*innen gewidmet. Eine weitere Schulungsveranstaltung ist bei unserem Kooperationspartner Kilimanjaro Christian Medical Centre (KCMC) in Moshi später im Jahr geplant.

Weitere Informationen finden Sie hier: