Dr. Wiebke Curdt

© Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Dr. Wiebke Curdt
Address
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Building
Room
218
© Roland Schneider/Bilderraum Fotostudio
Dr. Wiebke Curdt
Address
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Building
Room
218
Positions
Representatives for research staff
Committee for Doctoral Studies, Faculty of Humanities
Research Staff
Institute of Education for Special Needs

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Partizipative und qualitative Forschung im Kontext (sogenannter geistiger) Behinderung
  • Erwachsenenbildung, Inklusion und Disability: Fokus Grundbildung (Numeralität)
  • Körper im Diskurs um numerale Praktiken von Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten
  • Sport und Inklusion im Kontext sogenannter geistiger Behinderung

Lebenslauf

  • Beruflicher Werdegang
    seit 04/2024 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leibniz Universität Hannover am Institut für Sonderpädagogik, Abteilung: Pädagogik im Kontext geistiger Behinderung
    2021-2024 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen am Institut für Berufs- und Weiterbildung, Fachgebiet Erwachsenenbildung zunächst im Forschungsprojekt Diversität und Partizipation im digitalen Lernen (Verbundprojekt: DiGiTaKS*); seit 01/2022 MEIN.Profil: Ressourcenorientierte Diagnostik von Lebensläufen (junger) Erwachsener an den Übergang inklusiver Bildung (BMBF)
    2021-2024   Akademische Tutorin/Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg im Arbeitsbereich Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen (Erwachsenenbildung) bzw. im Arbeitsbereich Pädagogik bei Benachteiligung und Behinderung
    2017-2021     Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg im Arbeitsbereich Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen (Erwachsenenbildung) im Forschungsprojekt „Numerale Praktiken und Dis/ability“ (inkl. Nachholen von Mutterschutz und Elternzeit; Geburt 2. Kind 2018)
    2012-2015     Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen, Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Inklusive Pädagogik, Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung (inkl. Nachholen von Elternzeit; Geburt 1. Kind 2013)
    2013   Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn, Sportwissenschaften, Forschungsprojekt: Inklusion in Sportvereinen
    2011-2012 Lehrkraft (Sport) am Gymnasium Osterbek, Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
    2011  Lehrkraft (Sport und pädagogische Begleitung) an der Schule Lokstedter Damm, Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, Behörde für Schule und Berufsbildung
    2009-2011    Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Kompetenzbereich Geistige Entwicklung
    2006-2009 Mitarbeiterin der Kooperations- und Beratungsstelle Freizeit für Menschen mit geistiger Behinderung von Special Olympics Deutschland in Hamburg e.V.
  • Ausbildung
    06/2017 Promotion Dr. phil. Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Kompetenzbereich Geistige Entwicklung
    03/2006

    Diplom in Pädagogik

    Christian-Albrechts- Universität zu Kiel
    06/2000 Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, Rudolf-Steiner-Schule Hamburg
  • Mitgliedschaften und sonstige Aktivitäten

    Mitgliedschaften:

    seit 2020: Aktionsbündnis Teilhabeforschung e.V. www.teilhabeforschung.org/startseite

    seit 2021: Gesellschaft für Erwachsenenbildung und Behinderung (GEB) www.geseb.de

    seit 2017: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, www.dgfe.de/aktuelles, Sektion Erwachsenenbildung und Sektion Sportpädagogik

    seit 2010: „Mensch zuerst“-People First Hamburg, www.menschzuerst.de/pages/startseite/termine/regional-schulungen/hamburg.php

    seit 2006: Special Olympics Deutschland in Hamburg e.V. hamburg.specialolympics.de

     

    Funktionen:

    Seit 2021: 2. Vorsitzende der Gesellschaft für Erwachsenenbildung und Behinderung (GEB),

    seit 2021: Redaktionsmitglied der Zeitschrift Erwachsenenbildung und Behinderung (ZEuB)

     

    Sonstige Aktivitäten:

    Beratung der Organisation und Referentin: Kongresses für Bewegung, Sport und Gesundheit mit und für Menschen mit geistiger Behinderung (2019, 2021/2022)

    Kursleitende in der Erwachsenenbildung: Fortbildungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten und komplexer Beeinträchtigung (Evangelische Stiftung Alsterdorf; Gesundheit 25* evangelisches-krankenhaus-alsterdorf.de/gesundheit-fur-menschen-mit-behinderung/fit-fit-im-team/ und Blickwinkel: Sport und Inklusion www.sport-alsterdorf.de)

  • Habilitationsvorhaben

    Numerale Praktiken von Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten – Körper im Kontext von Erwachsenenbildung und Dis*ability

    Erwachsene mit Lernschwierigkeiten (sog. geistige Behinderung) sehen sich diversen Barrieren gesellschaftlicher Partizipation im Kontext von Lernen und Bildung gegenüber (BMAS 2021; Curdt/Schreiber-Barsch 2023). In einem engen Zusammenhang hiermit stehen sowohl der Fähigkeitserwartungskonflikt (Weisser 2018), als auch der (Erwachsenen-)Bildungs-Partizipations-Nexus (Schreiber-Barsch/Curdt 2021). Obwohl sich seit Inkrafttreten der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN 2006) diverse Lebensbereiche, Institutionen, pädagogische Aufträge und Materialien hinsichtlich der Leitlinien von Partizipation, Inklusion und Selbstbestimmung verändert haben, besteht zugleich weiterhin ein Umgang mit Behinderung, welcher sich in Strukturen, Kulturen und Praktiken als different, auch als ableistisch (Buchner et al. 2015) manifestiert. Ziel der Analyse ist es, insbesondere aus dem Alltag und der Perspektive der Subjekte der Differenz im Kontext der Grundbildung Erwachsener mit Lernschwierigkeiten nachzuspüren und die Komplexität von Behinderung im Rahmen sozialer Praktiken zu ergründen.